Kolumnen
Off Topic
Downloads
FAQ

Day of the Tentacle RM
Grim Fandango RM
Full Throttle RM
Indiana Jones III
Indiana Jones IV
Indiana Jones V
Indiana Jones VI
Loom
Maniac Mansion
Monkey Island
Monkey Island SE
Monkey Island II
Monkey Island II SE
Monkey Island III
Monkey Island IV
Sam & Max: Hit the Road
The Dig
Zak McKracken and the Alien Mindbenders

Baphomets Fluch DC
Baphomets Fluch II
Baphomets Fluch III
Baphomets Fluch IV
Baphomets Fluch V
Beneath a Steel Sky
In Cold Blood
Lure of the Temptress

Floyd
Simon the Sorcerer
Simon the Sorcerer II
Simon the Sorcerer III
Simon the Sorcerer IV
Simon the Sorcerer V

Cruise for a Corpse
Future Wars
Operation Stealth

Blade Runner
The Legend of Kyrandia
The Legend of Kyrandia II
The Legend of Kyrandia III

Kings Quest
Kings Quest II
Kings Quest III
Kings Quest IV
Kings Quest V
Kings Quest VI
Kings Quest VII
Kings Quest VIII
Larry
Larry II
Larry III
Larry IV
Larry V
Larry VI
Larry VII
Phantasmagoria II
Space Quest III
Space Quest IV
Space Quest V
Space Quest VI

Discworld
Discworld II
Discworld Noir

Myst
Riven
Myst III
Myst IV
Myst V

The Longest Journey
Dreamfall
Dreamfall Chapters

Life is Strange
Life is Strange: Before the Storm
The Awesome Adventures of Captain Spirit

Batman - The Telltale Series
Bone Gold
Sam & Max: Season I
Sam & Max: Season II
Tales from the Borderlands
Tales of Monkey Island
Wallace & Gromit

1½ Ritter
A New Beginning
Edna bricht aus
Silence
The Whispered World

Ankh
Ankh II
Ankh III
Black Sails
Jack Keane (JE)

Geheimakte Tunguska
Geheimakte 2
Lost Horizon

Runaway (SE)
Runaway II
Runaway III

A Vampyre Story
Black Mirror
Black Mirror II
Erben der Erde
Everybody's Gone to the Rapture
Firewatch
Flight of the Amazon Queen
Murdered: Soul Suspect
Oxenfree
Soma
The Book of Unwritten Tales
The Moment of Silence (SE)
Thimbleweed Park
What Remains of Edith Finch

15 Days
3 Skulls of the Toltecs
Alida
Alien Incident
Alter Ego
Amenophis
Atlantis Evolution
Atlantis V
Aura
Barrow Hill
Belief & Betrayal
Ceville
Clever & Smart
Criminal Intent
Dark Fall II
Darkness Within
Das Eulemberg Experiment
Das Geheimnis der Druiden SE
Das Geheimnis der vergessenen Höhle
Die Kunst des Mordens
Die Kunst des Mordens II
Die Rückkehr zur geheimnisvollen Insel
Dracula III
Dreamweb
Egypt III
Evany
Everlight
eXperience112
Fahrenheit
Flies
Ghost Pirates of Vooju Island
Goin' Downtown
Hook
In 80 Tagen um die Welt
J.U.L.I.A. - Among the Stars
Keepsake
Law & Order
Law & Order II
Machinarium
Mata Hari
Memento Mori
Nibiru
Nightlong
Nostradamus
Outlast (+DLC)
Overclocked
Paradise
Penumbra II
Perry Rhodan
P·O·L·L·E·N
Reise zum Zentrum des Mondes
Reprobates
Salammbo
Schizm II
Scratches (DC)
Sherlock Holmes II
Sherlock Holmes III
Sherlock Holmes IV
Sherlock Holmes V
Sinking Island
So Blonde
Still Life (SE)
Still Life II
Sunrise
Syberia
Tell
The Abbey
The Descendant
The Lost Crown
The Lost Files of Sherlock Holmes
The Lost Files of Sherlock Holmes II
The Secrets of Da Vinci
The Westerner
Thorgal
Tony Tough
Tony Tough II
Treasure Island
Und dann gabs keines mehr
Undercover
Universe
Vandell

Adventurecorner
Monkey Island Inside
Tentakelvilla

ca. 1,4 Millionen
Besucher vom
03.02.2002 bis
August 2015
(Counter offline)

© 2002 - 2019
Adventures Unlimited

Nightlong:
Union City Conspiracy
Klassiker-Review
18.05.2019


Kolumne 64
(Zu) lang ist's her
Part XIX
29.04.2019


Kolumne 63
(Zu) lang ist's her
Part XVIII
07.01.2019


Kolumne 62
Ungereimtheiten in Adventure-Perlen
Part IX
- The Longest Journey -
26.12.2018

ältere Artikel

Geniale PC-
Spiele-Franchises
Unvergessene Spieleserien, die jeder kennen sollte
(bislang 3 Parts)


Stiefbruder Rollenspiel
Besonders hervorzuhebende Rollenspiele
(beendet - 2 Parts)


Die besten 25
Adventures aller Zeiten
Rein subjektiv die
für uns besten 25
Abenteuerspiele
(beendet - 5 Parts)


Ungereimtheiten in
Adventure-Perlen
Auch Meistwerke
haben Fehler
(Bonus: Trivia-Infos)
(bislang 9 Parts)

weitere Kolumnen

ScummVM
Der Kult-Interpreter für LucasArts-Adventures und viele mehr
(Anleitung im FAQ)


DOSBox
Emuliert MS-DOS und alle Adventures, welche dieses voraussetzen
(Anleitung im FAQ)


VMWare
Workstation Player
Virtualisiert u.a. Win98/XP für ältere Adventures
(Anleitung im FAQ)

'The Amazon Story of The Dig' - Dokumentation
[Stream]
01.08.2019


'DOSBox'
v0.74-3
[1,5 MByte]
23.07.2019


'Metaphobia'

(Fan-Adventure)
[417 MByte]
24.06.2019


'The Longest
Journey HD'

Fan-Mod
[ca. 4,5 GByte]
21.06.2019


'Monkey Island'

"Cursed"
Soundtrack
[div.]
24.05.2019


'Monkey Island III'

Soundtrack
in High Quality
[div.]
24.05.2019


'Beyond a Steel Sky'

Teaser
[Stream]
26.03.2019


'Session Seven'

(Fan-Adventure)
[66 MByte]
02.03.2019


'Back to the Future Part III: Timeline of Monkey Island' - Demo #2

(Fan-Adventure)
[24,8 MByte]
19.12.2018
Unsere Empfehlung:
Um ein älteres Adventure auf einem aktuellen PC zu spielen, empfehlen wir, nicht lange zu testen, das Spiel auf diesem lauffähig zu bekommen, sondern direkt auf 'ScummVM' bzw. 'DOSBox' zu setzen. Dort funktioniert der Titel, sofern er unterstützt wird, garantiert problemlos.
01. Anleitung zu 'ScummVM' - Installation Windows / Installation Linux

01a. Sonderfall: 'Baphomets Fluch' - Videos

01b. Sonderfall: 'Baphomets Fluch II' - Videos

01c. Sonderfall: 'Floyd - Es gibt noch Helden' - Videos

01d. Roland-MT32-Soundunterstützung in Windows aktivieren

01e. Roland-MT32-Soundunterstützung in Linux aktivieren

02. Anleitung zu 'DOSBox'

02a. Beschleunigung der Geschwindigkeit von Spielen/Anwendungen

02b. Einstellung der Soundkarte

02c. Arbeiten ohne MS-DOS-Befehle durch Nutzung eines Dateimanagers

02d. Stark vereinfachtes Arbeiten mit DOSBox durch Nutzung einer grafischen Oberfläche

03. Anleitung zu 'VMWare Workstation'

04. Anleitung zu 'Virtual PC 2007' (nur bis Windows 7 unterstützt)

05. Ein älteres Adventure updaten/aktualisieren

06. Der Win98/ME-Kompatibilitätsmodus

01e. Roland-MT32-Soundunterstützung in Linux aktivieren (für DEUTLICH bessere Midi-Soundqualität)
In den 1990er Jahren besaßen die meisten PC-Nutzer ausschließlich Soundkarten der Marke 'Adlib' oder eine Variante des berühmten Soundblasters. Die recht teuren Roland-MT-32-Karten waren indes den meisten Spielern unbekannt und/oder schlicht zu teuer. Dabei wurden diese ausgiebig von vielen Adventures unterstützt und als hochwertige Alternative verkauft. Das war kein simples Marketing: Die Roland-Karten werten die Standard-Midi-Klänge massiv auf und lassen die Melodien der unterstützten Spiele in einem ganz neuem Licht erstrahlen. Titel wie 'Indiana Jones and the Fate of Atlantis' oder 'King's Quest IV' nutzen diese Technologie derart ausgereift, dass man nicht mehr zurückwechseln möchte, hat man einmal den Klang gehört.

'ScummVM' bietet eine Schnittstelle, mit dem die Roland-Technologie für den Kult-Interpreter verwendet werden kann. Allerdings müssen vorher kleine Vorbereitungen getroffen werden. In dieser Anleitung werden wir die Einstellung "global" vornehmen, womit der Roland-Support nur ein einziges Mal eingestellt werden muss und dann automatisch für sämtliche unterstützten Titel funktioniert.
Hinweis:
Wir empfehlen möglichst die aktuellste Version von 'ScummVM' zu verwenden, da die Soundemulation der Roland-MT32 stetig verbessert wird und Ihr damit das qualitativ beste Ergebnis erzielt.
Schritt I - Vorbereitung
Aufgrund rechtlicher Zusammenhänge ist es leider nicht möglich, die beiden notwendigen Dateien - MT32_PCM.ROM und MT32_CONTROL.ROM auf unseren Seiten direkt zum Download anzubieten. Im Multi-Plattform-Synthesizer-Projekt 'Munt' sind die Dateien allerdings legal und kostenlos bereits enthalten. Des Weiteren finden sich im ScummVM-Forum einige weitere Quellen für die Dateien.

Sind die beiden Files vorhanden, sollten diese erst einmal auf den Schreibtisch kopiert und im Anschluss ein Terminal-Fenster geöffnet werden. Für Letzteres klicke einfach auf den Schreibtisch mit der rechten Maustaste und wähle den Punkt "Terminal", "Terminal öffnen" oder "Im Terminal öffnen" - je nach Linux-Distribution kann dies leicht abweichen.
Schritt II - Lokalisierung der eben kopierten MT32-ROM-Dateien
In diesem Beispiel wissen wir, dass sich die MT32-ROM-Dateien auf dem Linux-Schreibtisch befinden. Wir navigieren also in das Verzeichnis, denn gleich benötigen wir diese Dateien.
==> cd Schreibtisch
(ODER)
==> cd ~/Schreibtisch

Lassen wir uns zur Sicherheit die Dateien noch einmal anzeigen
==> ll
HINWEIS: Zwei kleine "Ludwig"
Schritt III - Kopieren der MT32-ROM-Dateien in das ScummVM-Verzeichnis
Die Dateien müssen nun mit Admin-Rechten (sudo) in das Verzeichnis /usr/share/scummvm kopiert werden. Bei neuen Linux-Versionen kann dieser Pfad abweichen und lautet dort /usr/local/share/scummvm.
HINWEIS:
Am Besten vorher mittels ls /usr/share/scummvm bzw. ls /usr/local/share/scummvm prüfen. Wenn keine Dateien angezeigt werden oder eine Fehlermeldung erscheint, ist es das falsche Verzeichnis. Dann entsprechend das andere überprüfen/nutzen.

(bei älteren Linux-Versionen)
==> sudo cp MT32_* /usr/share/scummvm/

(bei neueren Linux-Versionen)
==> sudo cp MT32_* /usr/local/share/scummvm/


HINWEIS: Hier muss das persönliche Passwort eingegeben werden. Dies ist dasselbe wie bei der Linux-Anmeldung beim Start
Schritt IV - Prüfung
Ganz nach dem Motto "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser" vergewissern wir uns, dass die Dateien korrekt angekommen sind

(bei älteren Linux-Versionen)
==> cd /usr/share/scummvm/
==> ll

(bei neueren Linux-Versionen)
==> cd /usr/local/share/scummvm/
==> ll
Schritt V - MT32-Konfiguration in 'ScummVM'
Abschließend müssen wir noch 'ScummVM' final konfigurieren. Diese Einstellungen sind identisch zur Windows-Variante und müssen nur einmalig getätigt werden. Wir starten also 'ScummVM' und klicken auf den Reiter "Audio" und aktivieren unter dem Punkt "Bevorzugtes Gerät" die Option: "MT-32-Emulation".
Zum Schluss folgt der Reiter "MT-32". Hier aktiviren wir schlicht die beiden möglichen Häkchen für "Echte Roland MT-32" und "Roland-GS-Gerät". Anschließend bestätigen wir unsere neue Konfiguration mit "OK".
Die Einstellungen sind damit abgeschlossen. Zum Test binden wir ein Adventure ein - bspw. 'Monkey Island II' - und sehen dort kurz nach dem Start die Einblendung der 'ScummVM'-Version. Dies ist das finale Indiz dafür, dass die Einstellungen allesamt korrekt vorgenommen worden. Des Weiteren sollte der Unterschied in der musikalischen Qualität DEUTLICH zu hören sein.
Schritt VI - Etwaige Nachkonfiguration
Ist die Musik zu laut oder übersteuert, reicht ein Klick auf die Taste "F5". Nun kann man unter dem Punkt OPTIONEN die Lautstärke auf ein gewünschtes Maß völlig frei pegeln. Diese Einstellung ist dann pro Spiel für sich gespeichert.