Kolumnen
Off Topic
Downloads
FAQ

Day of the Tentacle RM
Grim Fandango RM
Full Throttle RM
Indiana Jones III
Indiana Jones IV
Indiana Jones V
Indiana Jones VI
Loom
Maniac Mansion
Monkey Island
Monkey Island SE
Monkey Island II SE
Monkey Island III
Monkey Island IV
Sam & Max Hit the Road
The Dig
Zak McKracken and the Alien Mindbenders

Baphomets Fluch DC
Baphomets Fluch II
Baphomets Fluch III
Baphomets Fluch IV
Baphomets Fluch V
Beneath a Steel Sky
In Cold Blood
Lure of the Temptress

Floyd
Simon the Sorcerer
Simon the Sorcerer II
Simon the Sorcerer III
Simon the Sorcerer IV
Simon the Sorcerer V

Cruise for a Corpse
Future Wars
Operation Stealth

Blade Runner
The Legend of Kyrandia
The Legend of Kyrandia II
The Legend of Kyrandia III

Kings Quest
Kings Quest II
Kings Quest III
Kings Quest IV
Kings Quest V
Kings Quest VI
Kings Quest VII
Kings Quest VIII
Larry
Larry II
Larry III
Larry IV
Larry V
Larry VI
Larry VII
Phantasmagoria II
Space Quest III
Space Quest IV
Space Quest V
Space Quest VI

Discworld
Discworld II
Discworld Noir

Myst
Myst II
Myst III
Myst IV
Myst V

Dreamfall
Dreamfall Chapters
The Longest Journey

Batman - The Telltale Series
Bone Gold
Sam & Max: Season I
Sam & Max: Season II
Tales from the Borderlands
Tales of Monkey Island
Wallace & Gromit

1½ Ritter
A New Beginning
Edna bricht aus
Silence
The Whispered World

Ankh
Ankh II
Ankh III
Black Sails
Jack Keane (JE)

Geheimakte Tunguska
Geheimakte 2
Lost Horizon

Runaway (SE)
Runaway II
Runaway III

A Vampyre Story
Black Mirror
Black Mirror II
Erben der Erde
Everybody's Gone to the Rapture
Firewatch
Flight of the Amazon Queen
Life is Strange
Life is Strange: Before the Storm
Murdered: Soul Suspect
Oxenfree
Soma
The Book of Unwritten Tales
The Moment of Silence (SE)
Thimbleweed Park
What Remains of Edith Finch

15 Days
3 Skulls of the Toltecs
Alida
Alien Incident
Alter Ego
Amenophis
Atlantis Evolution
Atlantis V
Aura
Barrow Hill
Belief & Betrayal
Ceville
Clever & Smart
Criminal Intent
Dark Fall II
Darkness Within
Das Eulemberg Experiment
Das Geheimnis der Druiden SE
Das Geheimnis der vergessenen Höhle
Die Kunst des Mordens
Die Kunst des Mordens II
Die Rückkehr zur geheimnisvollen Insel
Dracula III
Dreamweb
Egypt III
Evany
Everlight
eXperience112
Fahrenheit
Flies
Ghost Pirates of Vooju Island
Goin' Downtown
Hook
In 80 Tagen um die Welt
J.U.L.I.A. - Among the Stars
Keepsake
Law & Order
Law & Order II
Machinarium
Mata Hari
Memento Mori
Nibiru
Nostradamus
Outlast (+DLC)
Overclocked
Paradise
Penumbra II
Perry Rhodan
P·O·L·L·E·N
Reise zum Zentrum des Mondes
Reprobates
Salammbo
Schizm II
Scratches (DC)
Sherlock Holmes II
Sherlock Holmes III
Sherlock Holmes IV
Sherlock Holmes V
Sinking Island
So Blonde
Still Life (SE)
Still Life II
Sunrise
Syberia
Tell
The Abbey
The Descendant
The Lost Crown
The Lost Files of Sherlock Holmes
The Lost Files of Sherlock Holmes II
The Secrets of Da Vinci
The Westerner
Thorgal
Tony Tough
Tony Tough II
Treasure Island
Und dann gabs keines mehr
Undercover
Universe
Vandell

Adventurecorner
Monkey Island Inside
Tentakelvilla

ca. 1,4 Millionen
Besucher vom
03.02.2002 bis
August 2015
(Counter offline)

© 2002 - 2018
Adventures Unlimited

Kolumne 57
Ungereimtheiten in Adventure-Perlen
Part VIII
- Life is Strange -
06.01.2018


'Life is Strange:
Before the Storm'
Review
28.12.2017


Kolumne 56
(Zu) lang ist's her
Part XV
19.12.2017


Off Topic 08
Filmkritik:
Star Wars
- Episode VIII -
(Achtung: SPOILER!)
16.12.2017

ältere Artikel

Geniale PC-
Spiele-Franchises
Unvergessene Spieleserien, die jeder kennen sollte
(bislang 3 Parts)


(Zu) lang ist's her
Retro-Kolumne über Spieleklassiker aller Plattformen
(bislang 15 Parts)


Stiefbruder Rollenspiel
Besonders hervorzuhebende Rollenspiele
(beendet - 2 Parts)


Ungereimtheiten in
Adventure-Perlen
Auch Meistwerke
haben Fehler
(Bonus: Trivia-Infos)
(bislang 8 Parts)

weitere Kolumnen

ScummVM
Der Kult-Interpreter für LucasArts-Adventures und viele mehr
(Anleitung im FAQ)


DOSBox
Emuliert MS-DOS und alle Adventures, welche dieses voraussetzen
(Anleitung im FAQ)


VMWare
Workstation Player
Virtualisiert u.a. Win98/XP für ältere Adventures
(Anleitung im FAQ)

'ResidualVM'
v0.3.0
[3,8 MByte]
10.01.2018


'Flight of the
Amazon Queen'

- Amiga-Version -
DEUTSCH
(kostenfrei)
[4,5 MByte]
19.12.2017


'ScummVM'
v2.0.0
[11,4 MByte]
18.12.2017


'Geheimakte 2'
iOS-Version
(3,49€)
Android-Version
(2,99€)
[1,89 GByte]
23.09.2017


'Thimbleweed Park'
Launch Trailer
[Stream]
30.03.2017


'Full Throttle
Remastered'
Pre-Order Teaser
15.03.2017


'The Secret of
Monkey Island'
Comic by
Paco Vink
(re-upload)
02.03.2017
Hersteller: Animation Arts / Fusionsphere Systems
Vertrieb: Deep Silver
Steuerung: Maus
Systemanforderungen: Win 2000/XP / Pentium II 500 MHz / 128 MB RAM / ca. 2 GB Festplatte
USK: Freigegeben ab 6 Jahren
Offizielle Webseite: geheimakte.deepsilver.de/tunguska/
1908 wurde eine riesige Fläche in der sibirischen Tunguska-Region dem Erdboden gleichgemacht. Bis heute ragen sich zahllose Mythen und Theorien zu diesem Vorfall, der selbst noch viele Male zerstörerischer war als die am 06. August 1945 gezündete Hiroshima-Atombombe. Deutsche Entwickler griffen den Vorfall nun auf und verpackten diesen in ein gelungenes Abenteurspiel.
Die junge Russin Nina Kalenkow lebt mit ihrem Vater Wladimir, einem engagiertem Wissenschaftler, seit vielen Jahren in Deutschland. Der Vater geht seiner Arbeit in einem Naturkundemuseum nach, bis er eines Tages von mysteriösen Gestalten in schwarzen Roben entführt wird. Als Nina dies den Behörden meldet, bleiben die jedoch untätig. So bleibt ihr nichts anderes übrig, als selbst aktiv zu werden und sich auf die Suche nach ihrem Vater zu begeben. Dabei findet sie heraus, dass der an einem geheimen Projekt mit Namen 'Tunguska' gearbeitet hatte, das eigentlich seit vielen Jahren zu den Akten gelegt wurde. Mehr und mehr deckt sie interessante Dinge auf, die der Grund für die Entführung sein könnten. Aber schon nach den ersten beiden Stunden Spielzeit wird klar, dass sich viel mehr hinter dem Adventure verbirgt als man eigentlich vermuten würde. Der in der Verpackung beigelegte Gutschein für eine DVD-Box aus der 'Akte X Collection' lässt natürlich Einiges erahnen, wobei wir uns wahrlich bremsen müssen, um nicht zu viel zu verraten. So viel sei noch gesagt: Nina muss das Abenteuer, rund um die Suche nach ihrem Vater, nicht alleine bestreiten. Bereits zu Beginn lernt sie Max kennen, in dessen Rolle man im späteren Spiel ebenso schlüpft und dann in 'Day of the Tentacle'-Manier zwischen den beiden Protagonisten hin- und herschalten kann.
Pixel-Hunting Ade!
Die Entwickler haben eine schicke Hilfsfunktion in das Spiel eingebaut. Mit einem Klick auf die Leertaste oder das entsprechende Icon im unteren Bildbereich lassen sich sämtliche Hot-Spots anzeigen, darunter zählen also alle Ausgänge, betrachtbare und interaktionsrelevante Gegenstände. Das Ganze wurde Snoop-Dog getauft und mithilfe dessen kann der Spieler selbst entscheiden, inwiefern er die Locations selbst absuchen will. Ebenso sehr hilfreich ist der durchaus intelligent gestaltete Cursor: Bei Kontakt mit einer Person oder einem Gegenstand zeigt dieser sofort die möglichen Interaktionen an, was die Denksportaufgaben spürbar vereinfacht. Denn das Programm lässt nur die möglichen Kombinationen zu. Alles andere wird schlichtweg komplett ignoriert. Besonders gut hat uns die Rätselkost gefallen. Die ist nämlich nicht nur verdammt ausgewogen, sondern absolut logisch und nachvollziehbar. Auch, wenn man vielleicht manchmal nicht auf Anhieb hinter des Rätsels Lösung kommt und dieses nur durch Probieren löst, so erscheint das Gelöste dann absolut logisch und nachvollziehbar. Zumal die Rätsel niemals eingefügt oder erzwungen wirken, sondern immer exakt zum Geschehenen passen. Tolle Leistung!

Etwas weniger gut gefallen, wenn auch nur bedingt störend, empfanden wir beim Test, dass einzelne Gegenstände nur dann aufgenommen werden können, wenn man für diese auch bereits den richtigen Einsatz in Erfahrung gebracht hat. Kommt im Spiel aber eher seltener vor und beeinträchtigt daher das Spielerlebnis nicht spürbar. Ebenso die Tatsache, dass an ein, zwei Stellen Gegenstände absichtlich erst später als Hot-Spot sichtbar werden, so dass man noch einmal die Locations absuchen muss. Der Snoop-Dog-Funktion entgeht das natürlich nicht, jedoch ist dies für Adventurier, die auf die nette Hilfe verzichten möchten, nervig, da damit das Spiel künstlich verlängert wird, was - unserer Meinung nach - absolut unnötig war.

Hilfe gibt's übrigens auch für logische Rätsel. Die verrät nämlich, wie die Endlösung auszusehen hat. Gegner logischer Knobelleien müssen sich also keine Sorgen machen: Alle Rätsel dieser Art sind nach wenigen Mausklicks gelöst. Des Weiteren glänzen sie durch ihre Seltenheit und sind - auch ohne Hilfe - einfach zu meistern.
Gelungene Präsentation
'Geheimakte Tunguska' überzeugt mit toller, sehr detailreicher Grafik und lässt keine Wünsche offen. Nettes Feature: Die Entwickler haben sehr erfolgreich versucht, auch unbewegten Szenarien Leben, durch eingebettete Animationen, einzuhauchen. Die Bildwerke sind daher eine Wohltat für die Augen. Dasselbe gilt auch für die zahlreichen gerenderten Zwischensequenzen. Weiterer Pluspunkt ist die Qualität der durchgehend, deutschen Sprachausgabe: Natürlich wurden wieder Profis an die Mikrofone geholt. Nina wird von der deutschen Angelina-Jolie-Stimme gesprochen, Max bekam die von Mark Wahlberg. Alle anderen Charaktere wurden ebenso professionell vertont. Aber die eigentliche Neuerung liegt darin, dass die Dialoge an die Locations angepasst wurden. So wird differenziert, ob der Dialog in einem kleinen Hinterhof geführt wird, in einer großen Halle oder einem kleinen, voll gestellten Raum. Jedes Mal entspricht der entstehende Hall der Realität und erlangt so absolut hochwertiges Hörspiel-Niveau. Die Soundeffekte müssen sich dahinter nicht verstecken. Ebenso sehr realitätsgetreu, passend und authentisch. Kurzum: In der Präsentation wurde nicht gekleckert, sondern geklotzt.
Tolles Spiel!
Uns hat 'Geheimakte Tunguska' vom ersten Moment in seinen Bann gezogen und wir haben es praktisch, mit störenden Pausen wie Essen und Schlafen, am Stück durchgespielt. Vor allem die clevere und sehr spannende Geschichte weiß zu überzeugen und gepaart mit dieser tollen Präsentation bleibt uns eigentlich nichts weiter zu sagen als "Kaufen!". Hier werden hervorragend klassische Old-School-Features mit moderner Technik kombiniert, die zudem auch noch auf kleineren Systemen läuft.

[ 25.08.2006 ]

HINWEIS:
Aufgrund der neuen europäischen Datenschutzverordnung - dessen Anforderungen 'Adventures Unlimited.de' im Moment nicht erfüllt - sind die Leser-Kommentare vorrübergehend deaktiviert. Sie kommen aber bald zurück auf unsere Webseite.